Aktuelle Seite: Startseite

Aktuelles

Homberg, 29. Februar 2024

Liebe Gemeindeglieder,
liebe Leserin, lieber Leser,

06-1-taubenun jährt sich in diesen Tagen zum zweiten Mal der Beginn des Krieges in der Ukraine. Immer wieder sehen wir schreckliche Bilder in den Nachrichten, hören Berichte, sind vielleicht immer wieder neu erschrocken. Wie dankbar bin ich, dass wir in unserem Land im Frieden leben. Ich ahne, das Frieden ein kostbares und zugleich auch zerbrechliches Gut ist…

Und ich erlebe, wie existentiell Menschen auch hier bei uns mit den Erfahrungen in der Ukraine verbunden sind: In der Schule sprechen wir im Religionsunterricht über das Thema Taufe. Wir versuchen zu klären, was ein Taufkleid für eine Bedeutung hat, die Kerze, der Segen, das Wasser, die Hände… Eine der schönsten und bewegendsten Stunden ist aber jedes Mal die Einheit über Taufsprüche. Sie beginnt damit, dass ich die Kinder bitte, anonym einen Satz auf einen Zettel zuschreiben, der ihnen guttut. Worte, die ihr Herz erreichen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht und ins Herz zaubern. Und dann schreiben die Kinder ihre Sätze auf. Die Zettel werden gefaltet und eingesammelt. Dann treffen wir uns im Sitzkreis und ich lese die Zettel nacheinander vor, anonym. Und dann hören wir Sätze wie: „Du bist so toll!! - „Du kannst das!“ – „Ich habe dich lieb!“ – „Ich bin gerne deine Freundin.“ – „Du kannst so schön lachen.“ – „Ich vertraue Dir!“
Wenn ich die Sätze vorlese, ist es „mucksmäuschenstill“. Keiner sagt ein Wort. Die Atmosphäre ist ganz dicht. Mancher, der lächelt, andere, die sich freuen. Das sieht man an Gesichtern der Schülerinnen und Schüler… Eine gute Erfahrung!
Und dann lese ich diesen Satz: „Ich würde mich freuen über die Nachricht, dass der Krieg aus ist!“ – Ich schlucke… und ahne, welches der Kinder den Satz geschrieben hat. Ich bin erschüttert und tief bewegt!
Wie sehr wünsche ich ihm, dass es diesen Satz hören kann, er Wirklichkeit wird, es vielleicht wieder zurück in die Heimat kann.

Liebe Gemeindeglieder, liebe Leserin, lieber Leser,
sich für den Frieden einsetzen -hier und in der Welt – das ist eine Aufgabe, die sich uns allen stellt. Für den Frieden beten, das können wir auch als Christinnen und Christen tun. „Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen.“ Das sagt Jesus. Eine große Aufgabe verbunden mit einer großen Verheißung…

Am kommenden Wochenende (2./3. März) feiern wir in unseren beiden Kirchen wieder zu den gewohnten Zeiten Gottesdienst. Am Samstag sind die Türen der Tannenwegkirche um 18.00 Uhr geöffnet. Der Posaunenchor gestaltet den Gottedienst mit. Am Sonntag feiern wir um 10.00 Uhr in der Stadtkirche einen Gottesdiest mit Abendmahl. Herzliche Einladung!

Am kommenden MIttwoch feiern wir die zweite Passionsandacht. Um 18.30 Uhr laden wir in die Stadtkirche ein. Für eine gute halbe Stunde sind wir zusammen und gehen auf dem Weg nach Ostern einen ersten gemeinsamen Schritt.

Am Freitag der nächsten Woche ist der 1. März. Um 19.00 Uhr laden wir zur Ökumenischen Feier des Weltgebetstages in die katholische Kirche Christus Epheta ein. Einen Friedensgottesdienst wollen wir feiern, ist das Gastgeberland doch in diesem Jahr Palästina (s.u.).

Zum Abschluss dieser Rundmail ein Text zum Frieden. Tina Willms haben wir ihn zu verdanken:

Dass Frieden wird wünsche ich dir und mir, und Menschen und Erde.
Frieden, höher als unsere Vernunft.
Er schenke uns eine Hoffnung, die hinausreicht über die Zeit.
Er erfülle uns mit seiner Kraft, die größer ist, als wir denken können.
Er bewahre uns und verwandle uns und die Erde.

Herzlich Grüße ich auch im Namen des Kirchenvorstandes und der Kollegin Pfarrerin Anke Zimmermann und wünsche eine gute, behütete Zeit!

Friedrich Heidelbach

 


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

07-2-gospel

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

06-1-passionsand 

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

05-5-einl-wgt

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

06-2-wgt

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

06-2-gartentaufe-24

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


04-1_werbung-kinderchor

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++