Aktuelle Seite: Startseite

Aktuelles

Homberg, 19.Januar 2021

Liebe Gemeindeglieder,
liebe Leserin, lieber Leser,

nun ist das neue Jahr schon einige Tage alt. Viel ist schon gewesen, Irritierendes, Erschreckendes, Verunsicherndes.  Ein besonderes Jahr haben wir abgeschlossen – die neuen Herausforderungen für 2021 werden schon sichtbar. Letztlich überrascht das nicht wirklich, oder?

In allem gibt die neue Jahreslosung der Herrnhuter Brüdergemeinde Gutes mit auf den Weg:

Jesus Christus spricht:
„Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“

Das alte Wort „Barmherzigkeit“ erinnert mich an das anderes altes Wort „Erbarmen“ und das Wort „Herz“. Beide Begriffe helfen mir beim Verstehen, deuten mir das Jesuswort:
Zur Barmherzigkeit gehört das „Erbarmen“: also Verständnis zeigen, Nicht-Aufrechnen, großzügig sein, nicht immer recht haben müssen. Theoretisch einfach - aber im Alltag ganz schön schwer, oder?
Und zur „Barmherzigkeit“ gehört das „Herz“: vom Herzen muss sie kommen, aus meinem Innersten, mit Überzeugung. Dann kann das Miteinander gelingen – auch in Auseinandersetzungen, die vielleicht manchmal zu führen sind.
Und es kann auch gelingen, weil wir doch alle ahnen, dass wir letztlich auch auf Barmherzigkeit unserer Mitmenschen angewiesen sind – und auf die Barmherzigkeit Gottes.

Die Postkarte, die uns Frau Angelika Müller für dieses neue Jahr gemalt hat und die wir zu den Geburtstagen verteilen, fängt das in meinen Augen schön ein. Barmherzigkeit brauchen wir miteinander: als Menschen dieser Stadt, für das Miteinander in unserer Kirchengemeinde und auch in unseren persönlichen Beziehungen. Gottes Beistand dazu!

2021-jahreslosungskarte


Barmherzigkeit ist m.E. auch gefordert im Umgang mit der Corona-Pandemie. So viele Meinungen, Ideen, Argumente und Fragen werden ausgetauscht. Je nachdem, wie man sie beantwortet und gewichtet, kommt man zu unterschiedlichen Entscheidungen. Ohne Fehler wird wohl niemand alles machen in dieser Zeit… Im Nachhinein werden wir es dann klarer sein, was letztlich gelungen ist und was schwieriger war.

Am kommenden Wochenende feiern wir wieder usneer Gottesdienste. Schon jetzt herzliche Einladung dazu!
Alle anderen regelmäßigen Angebote im Gemeindehaus oder an anderer Stelle entfallen im Moment, so wie es vorgegeben ist.

Die Büros unserer Kirchengemeinde sind wieder besetzt.

Gerne unterstützen Sie die TEN-SING-Jugendlichen. Sie sind auf ihr Corona-Hilfsangebot anzusprechen.
Die Kontaktdaten wie auch andere Neuigkeiten und Informationen finden Sie auf unserer Homepage (Aktuelles): www.ev-kirche-homberg.de

Die Andacht (Menüpunkt Besondere Andachten) hat Pfarrerin Gudrun Ostheim aus Sipperhausen verfasst. Viel Freude beim Lesen.

Liebe Grüße auch aus dem Kirchenvorstand und von meiner Kollegin Pfarrerin Anke Zimmermann.

Gott befohlen,
Pfarrer Friedrich Heidelbach


 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die evangelische Kirchengemeinde Homberg
veröffentlicht Videoandachten im Advent und zu Weihnachten:

Corona fordert heraus und lässt neue Wege gehen – auch uns in Homberg! An den vier Adventssonntagen und zum Heilig Abend werden wir zum ersten Mal jeweils eine Online-Andacht für Kinder und Erwachsene veröffentlichen, die man sich bei YouTube ansehen kann.

Den ersten Beitrag zum 1. Advent finden Sie mit folgendem Zugang: https://youtu.be/xIbDhM2IFKg
Der Beitrag zum 2. Advent ist hier abzurufen: https://youtu.be/65qDpURo6fE
Zum 3. Advent eine neue Andacht, hier abzurufen (Sonntag, ab 10.00 Uhr):
https://youtu.be/xZ0pxgPybkA
4.Advent (ab 10.00 Uhr): https://youtu.be/mmg2tHD46w8

Und die Andacht für Heilig Abend: https://youtu.be/zYVVgHzw2KU

Vielen Freude damit.

 

                                                                                                                     

  +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++